Title

Impfangebote im neuen Jahr (aktualisiert: 11.01.2022)

Zahlreiche Termine verfügbar – STIKO empfiehlt Boostern bereits nach drei Monaten – weitere Termine für Kinderimpfungen

Auch im neuen Jahr krempelt der Barnim die Ärmel hoch. Mit der Verbreitung der Omikron-Variante droht ein erneuter Anstieg der Infektionszahlen. Um die Ausbreitung des Virus und die damit verbundenen Folgen einzudämmen, gilt es, beim Thema Impfen weiter Gas zu geben. In den vier Impfstellen des Landkreises in Seefeld, Wandlitz, Bernau und Eberswalde stehen hierfür nach wie vor zahlreiche Angebote für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen zur Verfügung. Auch für Kinder ab 5 Jahren werden weiterhin Termine für die Impfung angeboten.

Geimpft wird weiterhin jeweils von Dienstag bis Samstag an folgenden Stellen im Barnim:

  • Impfstelle Werneuchen/Seefeld
    Sporthalle der ehem. Grundschule
    Krummenseer Ch. 27, 16356 Werneuchen / OT Seefeld
     
  • Impfstelle Wandlitz
    Barnim-Panorama-Naturparkzentrum
    Breitscheidstraße 8-9, 16348 Wandlitz
     
  • Impfstelle Bernau
    Sporthalle Tobias-Seiler-Oberschule
    Zepernicker Ch. 22, 16321 Bernau
     
  • Impfstelle Eberswalde
    Saal im Ebu-Zent
    Am Krankenhaus 12, 16225 Eberswalde

Termine können online wie folgt gebucht werden:

http://termin.impfen-barnim.de

Aber auch telefonisch über das Bürgertelefon der Kreisverwaltung unter: 

03334/214 1800

Zur Anwendung kommen die mRNA-Impfstoffe von BioNTech und Moderna sowie auf Wunsch auch der von Johnson&Johnson. 

Booster-Impfung schon nach drei Monaten

Die Inanspruchnahme der sog. Booster-Impfung ist aktuell bereits nach einem Abstand von drei Monaten zur Grundimmunisierung möglich. Das RKI schreibt hierzu: „Angesichts des aktuellen Nachweises von Infektionen durch die Omikron-Variante von SARS-CoV-2 in Deutschland und der in naher Zukunft anzunehmenden weiteren exponentiellen Zunahme sowie neuester Daten zur Virus-Neutralisation und Schutzdauer gegenüber der Omikron-Variante nach Grundimmunisierung aktualisiert die STIKO ihre COVID-19-Impfempfehlung. Wie das Epidemiologische Bulletin 2/2022 ausführt, soll die Auffrischimpfung frühestens in einem Abstand von 3 Monaten nach Abschluss der Grundimmunisierung verabreicht werden sowie nach durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion eine einmalige Impfstoffdosis mit einem Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion.“

Kinderimpftage im Januar

Im Januar werden in den vier Impfstellen im Barnim erneut Kinderimpfungen durchgeführt. Die nächsten Termine sind:

  • 12. Januar: Impfstelle Eberswalde,
  • 22. Januar: Impfstelle Wandlitz
  • 29. Januar: Impfstelle Werneuchen/Seelfeld,
  • 29. Januar: Impfstelle Bernau.

Geimpft werden ausschließlich Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren und nur mit vorheriger Terminbuchung. Hierfür steht ein spezielles Onlineportal zur Verfügung:

http://kindertermin.impfen-barnim.de

Zur Anwendung kommt der Impfstoff von BionTech/Pfizer. Kinder unter 12 Jahren erhalten den jüngst durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA zugelassenen Kinder-Impfstoff des Herstellers. Die Impfung von Kindern in den Impfstellen des Landkreises erfolgt ausschließlich durch Kinderärztinnen und Kinderärzte.

Das Impfen von Kindern erfolgt nur unter Anwesenheit mindestens einer bzw. eines Erziehungsberechtigten. Unbedingte Voraussetzung ist zudem die schriftliche Einverständniserklärung aller Erziehungsberechtigten des jeweiligen Kindes auf dem Einwilligungsbogen, der zur Impfung auszufüllen ist.

Organisatorische Hinweise

Mitzubringen sind die Krankenversicherungskarte, der Personalausweis und der Impfpass, soweit letzterer schon vorhanden ist. Neue bzw. Ersatzimpfpässe sowie auch der digitale Impfnachweis können direkt im Impfzentrum erstellt werden. 

Folgende Dokumente sollten zudem nach Möglichkeit bereits im Vorhinein ausgefüllt und zur Impfung mitgebracht werden:

https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Dokumente zur Vorbereitung einer Corona-Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoff (BioNTech/Pfizer oder Moderna)

•    - Anamnese und Einwilligung (Download)
•    - Aufklärungsblatt (Download)

Dokumente zur Vorbereitung einer Corona-Schutzimpfung mit Vektor-Impfstoff (AstraZeneca oder Johnson & Johnson)

•    - Anamnese und Einwilligung (Download)
•    - Aufklärungsblatt (Download)

Robert Bachmann
Pressesprecher