Title

Ideen für frische Luft

Outdoor-Memory

Als Erstes werden fünf verschiedene Gegenstände (die Anzahl kann je nach Alter variieren) aus der Umgebung gesammelt (z.B. Tannenzapfen, Baumrinde, Blatt, Moos, Blume, Steine) und offen auf den Boden gelegt.

Nun versuchen alle anderen so schnell wie möglich, die gleichen Dinge selbst im Umkreis z.B. auf der Wiese oder im Garten zu finden.

Wer zuerst alle fünf Gegenstände beisammen hat, hat gewonnen.

Lange Nase

Legt zusammen ein gemeinsames Ziel fest, das am Ende der Straße bzw. eurer Spielfläche erreicht werden soll. Zum Anfang malt jeder einen Kreis um sich herum -egal ob im Sand oder auf der Straße mit Kreide. Jetzt wirft der erste Spieler das Stöckchen soweit von sich, wie er kann. Bis dahin muss er nun laufen oder hüpfen. Die Regeln entscheidet ihr.

Dort angekommen malt der Spieler wieder einen Kreis um sich herum. Das Stöckchen ist die „Nase" und darum wird das Gesicht gemalt. Nun sind der Reihe nach die anderen Spieler dran. Wer sein Stöckchen am weitesten geworfen hat und als erstes am Ziel angekommen ist, hat gewonnen.

Hüpf-Schnecke

Zur Vorbereitung zeichnen die Spieler gemeinsam eine große Schnecke auf den Boden, die in einzelne Kästchen unterteilt wird (die Kästchen müssen so groß sein, dass man locker hinein hüpfen kann).

Jetzt versuchen alle Mitspieler nacheinander auf einem Bein vor und zurück durch alle Kästchen der Schnecke zu hüpfen. Man darf dabei keine Linie berühren. Wer es geschafft hat, darf sich ein Kästchen aussuchen und es sperren (am besten jeder benutzt eine andere Farbe zum Sperren).

Die nun folgenden Hüpfer müssen nun das gesperrte Kästchen überspringen, nur der, der es gesperrt hat, darf sich bei seinen folgenden Sprüngen darin ausruhen.

So wird es immer schwerer, die Schnecke fehlerfrei zu schaffen. Wer als Letzter Mitspieler ganz durchkommt, ist Sieger.

… weitere Ideen finden

Spiele zum Austoben

Spiele für Familien und Geschwister verschiedener Altersgruppen